Über mich

 

Der Altdeutsche Hütehund

 

Der Altdeutsche Hütehund ist eine alte deutsche Haustierrase und teilt sich auf in mehrere Schläge. Dies sind Harzer Fuchs, Gelbbacke, Schwarzer, Schafpudel, Strobel, Tiger, Stumper, Kuhhund.

Die Hunde wurden und werden in der Viehhaltung eingesetzt. Vornehmlich an Schafen und Rotvieh.

Da es in Deutschland nicht mehr viele Schäfer gibt, ist der Altdeutsche Hütehund in seinem Bestand bedroht und steht auf der Liste der bedrohten Tierarten. Genaue Zahlen sind mir nicht bekannt. Von dem Schlag der Gelbbacke sollen noch ca. 600 Hunde existieren.

 

Der Altdeutsche Hütehund ist keine vom VDH anerkannte Rasse. Ein genauer Standard der einzelne Schläge ist nicht genau festgelegt.

 

Genaue Informationen über den Standard von Harzer Fuchs, Schwarzer und Gelbbacke findet man zum Beispiel auf der Hompage der AAH

http://www.altdeutschehuetehunde.de/

Um die Rasse zu retten, werden immer mehr Altdeutsche Hütehunde in Privathand abgegeben.

 

Unser Alf gehört dem Schlag Gelbbacke an.

Er kommt vom Züchter Heitkamp aus Datteln. Der Wurf bestand aus 10 Welpen.

5 Harzer Füchse und 5 Gelbbacken.

Wurftag: 06.05.2007

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stammbaum

 

Alf vom Schwarzbach (AAH 07-116)

 

V: Unte's Satan; Gelbbacke; Langstockhaar, SH 60cm, ZTP 20.04.2002, Keulengriff; AAH 00-223

 

M: Cora vom Almetal; Fuchs, ZTP 15.06.2006; AAH 01-033

Counter